Unser Beitrag um die Kurzsichtigkeit von Kindern zu hemmen

Der entscheidende Umweltfaktor für Myopie ist der Mangel an Tageslicht. Studien zeigen, dass wenig Aufenthalt im Freien, häufige Naharbeit sowie auch erbliche Faktoren das Entstehen oder ein Fortschreiten der Kurzsichtigkeit bei Kindern begünstigen kann. Als Myopieexpertinnen kennen wir die verschiedenen Möglichkeiten des Myopie-Managements, sei dies mit speziellen Brillengläsern oder mit Speziallinsen.


1. Die Kurzsichtigkeit mit MiYOSMART-Brillengläsern vermindern

Eine zweijährige klinische Studie zeigt, dass MiYOSMART Brillengläser die Myopie-Progression durchschnittlich 60% hemmen können. MiYOSMART Gläser sind innovative Brillengläser für die Hemmung der Myopie, wodurch die Sehqualität und das Wohlbefinden von Kindern langfristig geschützt werden kann. Dafür wurde diese Technologie 2018 auf der 46. Internationalen Messe für Erfindungen in Genf, Schweiz, mit drei renommierten Preisen ausgezeichnet: Grand Prize, Grand Award und Special Gold Medal. Die erfolgreiche Umsetzung dieser Technologie wurde im Jahr 2020 mit dem Silmo d’Or Award in der Kategorie “Vision” ausgezeichnet. Detailinformationen Miyosmart-Brillengläser (PDF)


2. MYOPIE mit Kontaktlinsen vermindern

Studien zeigen, dass spezielle Mehrstärkenlinsen und die Orthokeratologie (OrthoK oder Nachtlinsen) eine statistisch signifikante Reduzierung der Myopieprogression bewirken können. Nachtlinsen werden zur Korrektur der Kurzsichtigkeit über Nacht getragen, formen die Augenvorderfläche sehr schonend und reduzieren durch die Veränderung der Vorderfläche des Auges die Kurzsichtigkeit. Für das Kind ermöglichen Nachtlinsen tagsüber ein Leben ohne Sehhilfe.

Mehrstärkenkontaktlinsen werden tagsüber getragen, sind aber etwas weniger effektiv. Es gibt sie als weiche und formstabile Variante.

Die Wahl der passenden Kontaktlinse hängt von mehreren Faktoren ab. Wir beraten und informieren Sie gerne.  www.myopiacare.org/de/


JETZT HANDELN:

Unser Angebot an Eltern: Eine Myopie-Risikoabklärung

In 30 Minuten erfahren Eltern, wie Myopiemanagement für junge Augen funktioniert und wie stark Ihr Kind gefährdet ist. Anhand eines kurzen Tests erstellen wir ein individuelles Risikoprofil für Ihr Kind.

Gutschein Myopie-Beratung herunterladen

Der entscheidende Umweltfaktor für Myopie ist der Mangel an Tageslicht. Studien zeigen, dass wenig Aufenthalt im Freien, häufige Naharbeit sowie auch erbliche Faktoren bei Kindern das Entstehen oder ein Fortschreiten der Kurzsichtigkeit begünstigen kann.  Lesen Sie unseren Myopie-Flyer (PDF)


1. Die Kurzsichtigkeit mit MiYOSMART-Brillengläsern vermindern

Eine zweijährige klinische Studie zeigt, dass MiYOSMART Brillengläser die Myopie-Progression durchschnittlich 60% hemmen können. MiYOSMART Gläser sind innovative Brillengläser für die Hemmung der Myopie, wodurch die Sehqualität und das Wohlbefinden von Kindern langfristig geschützt werden kann. Detailinformationen Miyosmart-Brillengläser (PDF)


Unser Angebot an Eltern: Myopie-Risikoabklärung

In 30 Minuten erfahren Eltern, wie Myopiemanagement für junge Augen funktioniert und wie stark Ihr Kind gefährdet ist. Anhand eines kurzen Tests erstellen wir ein individuelles Risikoprofil für Ihr Kind.

Gutschein Myopie-Beratung herunterladen

2. MYOPIE mit Kontaktlinsen vermindern

Studien zeigen, dass spezielle Mehrstärkenlinsen und die Orthokeratologie (OrthoK oder Nachtlinsen) eine statistisch signifikante Reduzierung der Myopieprogression bewirken können. Nachtlinsen werden zur Korrektur der Kurzsichtigkeit über Nacht getragen. Mehrstärkenkontaktlinsen werden tagsüber getragen, sind aber etwas weniger effektiv.